Grafik Siegeszug von Mercedes von dem Autohaus Keysberg in Haltern am See

Automobilgeschichte – Siegeszug von Mercedes

Nach der von Bertha Benz begangenen ersten Fernfahrt kam das Automobil noch immer nicht gut bei der Bevölkerung an. Das änderte sich jedoch durch die Autorennen in Nizza und dem Siegeszug von Mercedes.

Namensgebung von Mercedes

Der Geschäftsmann Emil Jellinek kaufte 1897 sein erstes von der Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) hergestelltes Automobil. Dieses wurde ihm jedoch schnell zu langsam und er verlangte bessere und schnellere Wagen. Bei den Rennen in Nizza tritt dieser unter dem Namen „Mercedes“ auf, welcher an den Namen seiner Tochter angelehnt ist. Für dieses Rennen gab er Wilhelm Maybach den Auftrag einen Rennwagen zu bauen.

Da die DMG jedoch kein Recht mehr besaß, die Wagen unter den Namen „Daimler“ zu vermarkten, musste ein neuer Name her. Die Marke „Mercedes“ war geboren.

Erfolg von Mercedes

Durch die Namensgebung wurde der von Maybach entwickelte Rennwagen „Mercedes 35 PS“ getauft. Jellinek nahm mit diesem Wagen an den Rennen in Nizza teil und gewann. Der Name „Mercedes“ war durch die Erfolge bald sehr bekannt.

Auswirkungen der Erfolge

Durch die Rennerfolge und Leistungen wurde das Automobil immer beliebter. Es konnte sich zwar kaum jemand ein Automobil leisten, dennoch war die Bewunderung hoch. Bis zum Durchbruch des Automobils dauerte es jedoch noch ein wenig.

Mehr dazu erfahren Sie in der nächsten Ausgabe.

Ihr Autohaus Keysberg in Haltern am See

Neueste Beiträge